vom 22.10.2019

Deutscher Gewerkschaftsbund

Reden wir über bezahlbares Wohnen

Täglich gibt es neue Meldungen über steigende Wohnkosten und fehlenden Wohnraum. Mieten werden bis ins Unbezahlbare erhöht, ältere Menschen werden gnadenlos aus ihren Wohnungen »herausmodernisiert«. Der Wohnungsmarkt in Deutschland ist vielerorts aus dem Lot geraten. Mietende leiden unter finanzieller Überlastung und Verdrängung.

Die Probleme beschränken sich dabei nicht mehr nur auf Großstädte. Jetzt hat die Bedrohung Wetzlar im Lahn-Dill Kreis erreicht. Bosch beabsichtigt die Buderus Immobilien zu verkaufen. Das sind alleine über 600 Wohnungen in Wetzlar.

Die gesellschaftliche Verantwortung liegt auf Seite des Verkäufers Bosch. Der »Global Player« Bosch hat auch in anderen Zusammenhängen bewiesen wirtschaftlich und verantwortungsvoll zum Wohl von Gesellschaft und Umwelt zu handeln.

Die betroffenen Menschen in Wetzlar blicken erwartungsvoll auf Bosch.

Arne Beppler
Kreisvorsitzender des DGB-Kreisverbandes Lahn-Dill

 
 

Nach oben