1945 – 2020: 75 Jahre Befreiung Deutschlands

 
 

Übersicht

2020 wird es ein Dreivierteljahrhundert her sein,

dass das faschistische Deutschland seinen fürchterlichen Eroberungs- und Vernichtungskrieg verloren hat. Es hat im Nachkriegsdeutschland lange gedauert, bis der 8. Mai – der Tag der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht – nicht als »Tag der Niederlage«, sondern als »Tag der Befreiung« verstanden wurde. In diesem Frühjahr werden sich die entsprechenden Jahrestage zu 75. Mal wiederholen. WETZLAR ERINNERT plädiert dafür, den 8. Mai 2020 bundesweit zu einem gesetzlichen Feiertag zu erklären (und nicht nur im Land Berlin).

 

Am 27. Januar ist der

75. Jahrestag der Befreiung des ehemaligen KZ Auschwitz durch die rote Armee, jährt sich am 29. März zum 75. mal die Besetzung Wetzlars durch die US-Armee und nach der Kapitulation am 8. Mai 1945 die Schaffung der  demokratischen Gesellschaftsordnung auf Grundlage unseres Grundgesetzes. Alles geeignete Anlässe, die besondere, deutsche Verantwortung für demokratische Grundwerte, Frieden und Völkerverständigung sowie die Achtung der Menschenwürde einzutreten. Auch und gerade dann, wenn Antisemitismus, Rassismus, völkische Agitation, Geschichtsrevisionismus und rechter Terror Auftrieb haben.

 

Hier finden Sie eine Übersicht

zu lokalen und zentralen Aktionen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Filmen und Fernsehsendungen, die dem Thema »75 Jahre Jahre Befreiung Deutschlands« zuzuordnen sind.

 

Für Ausstellung zum Alltag in den Nachkriegsjahren geplant / Einmarsch der US-Truppen jährt sich zum 75 Mal.

 
 
Befreite Kriegsgefangene am 27.03.1945

Ein beeindruckender Vortrag von der Historikerin Dr. Susanne Meinl, die auf Einladung des Wetzlarer Geschichtsvereins am 16.01.2020 in der alten Aula sprach.

 
 

Bilder, Berichte und Videos vom Holocaust-Gedenktag in Wetzlar am 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz durch die rote Armee.

 
 

ZDF spezial - zum 75. Jahrestag der Befreiung am 27.01.2020, 15:05 - 17:00 Uhr.

 
 
Bild © Klaus Petri

Linksjugend SOLID reinigte am 27.01.2019 Stolpersteine, die in der Wetzlarer Altstadt liegen. »Skandalös« bezeichnete deren Sprecher Crass den Entzug der Gemeinnützigkeit für die VVN/BdA durch Finanzämter.

 
 
Gisela Jäckel im Gespräch mit Jan Lorenzen

Gisela Jäckel wird am 4. Mai 2020 im Abendprogramm der ARD von Ihrem Schicksal und dem ihrer Mutter und Großeltern erzählen

 
 

Zum NS-Strafgefangenenlager Rollwald in Rodgau (Landkreis Offenbach)

 
 

Treffer 1 bis 7 von 10

1

2

>