Gedenken

 
 

Übersicht

Wer nicht erinnert,

vergisst – wer vergisst, kann wieder schuldig werden

 
Gedenktafel in der Jahnstraße Niedergirmes

Man mag es kaum glauben und läuft dran vorbei. Aber es gibt sie, Gedenktafeln und Gedenkorte über die Ereignisse der dunkelsten Epoche deutscher Geschichte. Hier in Wetzlar, mitten unter uns! Eine Übersicht finden Sie hier.

 
 
Gedenktafelenthüllung

fand in der Hausertorstraße vor der Buderus-Villa statt. Dort residierte von 1933 - 1945 die NSDAP-Kreisleitung.

 
 

Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung an dem Mahnmal für die Opfer des NS Staates im Rosengärtchen. Schüler*innen der ABS schilderten das Schicksal von 20 Kindern, die am 20.04.1945 ermordet wurden.

 
 

Das Bild zeigt das Warenhaus Frankfurt in der Bahnhofstraße, das 1935 »arisiert« wurde. Eines von vielen Beispielen des Unrechts an jüdischen Mitbürgern. Hier finden sie Informationen zur Geschichte der Juden in Wetzlar.

 
 

LINKEN-Landtagsfraktion erkundete den Wetzlarer »WEG DER ERINNERUNG«

 
 
Gedenktafel

1938—2018 • 80. Jahrestag der Reichspogromnacht. Auch in diesem Jahr fand am 09.11. eine Gedenkfeier am Platz der ehemaligen Wetzlarer Synagoge statt, an der rund 110 Menschen teilnahmen.

 
 

Die Führungen sind eine dreistündige Zeitreise durch das Wetzlar von 1919 bis 1948. Nach einem Einführungsvortrag geht es mit hierfür ausgebildeten Guides zu 16 Stationen.

 
 

Treffer 1 bis 7 von 13

1

2

>