vom 11.02.2016

Weg der Erinnerung - Antifaschistische Stadtführungen

Die Führungen sind eine dreistündige Zeitreise durch das Wetzlar von 1919 bis 1948. Nach einem Einführungsvortrag geht es mit hierfür ausgebildeten Guides zu 16 Stationen.

Der Deutsche Faschismus begann nicht erst 1933. Ideologische, politische und soziale Bedingungen für die Machtübertragung an die NSDAP wurden bereits lange vorher geschaffen. Auch aus dem idyllischen Wetzlar an der Lahn wurde eine Stadt der Täter und der Opfer.

Die Führungen werden durch hierfür inhaltlich und methodisch qualifizierte Guides geleitet, je nach Gruppengröße im Team oder einzeln. Angeboten werden öffentliche und Gruppenführungen zu hierfür vereinbarten Terminen.

Weitere Informationen zum Weg der Erinnerung

 

 

 
 

Nach oben