vom 07.06.2017

Tanz-Bewegungs-und Musikprojekt für Kinder

»Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit.«

Seit Anfang Februar läuft ein Tanz-Bewegungs-und Musikprojekt für Kinder im Grundschulalter an der Schule der Brühlsbacher Warte. Die Finanzmittel über dieses Einzelprojekt erhält der Caritasverband Lahn-Dill-Eder e. V. von der Regiestelle des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Der Förderverein der Schule unterstützt das Projekt ebenfalls.

Grundgedanke des Projektes ist es, dass das Wahrnehmen der eigenen Gefühle und das Einfühlen in andere, für ein gelingendes Miteinander. Selbstreflexion und Empathie sind immer weiter lernbar, davon gehen Katrin Dörr (Musiktherapeutin) und Sandra Ihne-Köneke (Diplom Sozialpädagogin) aus.

Sich in andere hineinversetzen zu können ist eine wichtige emotionale Kompetenz um befriedigende soziale Beziehungen führen zu können. Die Kinder erfahren anhand einer Geschichte, dass durch einen abwertenden, rücksichtslosen Umgang miteinander das soziale, glückliche Miteinander abstirbt, jedoch ein freundliches Miteinander glücklich machen kann. So kann facettenreiche Vielfalt in Verschiedenheit gelingen.

In dem Projekt wird getanzt, musiziert, kreativ gestaltet und gespielt.
Zur Freude der Kinder kamen am 07.06.2017 zur Aufführung viele Eltern, Geschwister und Großeltern. Als besondere Gäste konnten die kleinen Akteure Hans Helmut Hofmann vom Wetzlarer Bildungswerk, das Schulleitungsteam, Erika Schütz, Sabine Müller-Kübler, Dirk Fellert vom Koordinierungsbüro der Stadt Wetzlar, Renate Reinecke vom Institut der Bundesfreiwilligen, mit sechs Bundesfreiwilligen, Irmi und Ernst Richter vom »Bündnis gegen Rechts« und viele interessierte Mitschüler/innen, sowie Frau Kuhlmann von der WNZ begrüßen.

Für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis.

Bilder © Ernst Richter

WNZ-Bericht vom 13.06.2017 zum Download (PDF 290 KB)

Weitere Informationen auf der Homepage des Fördervereins der Schule

 
 

Nach oben