Bildungszentrum Wetzlar
Bildungszentrum Wetzlar
  • Bildungszentrum Wetzlar
  • Bundesfreiwillligendienst
 
vom 02.11.2017

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus

Herausforderungen für die politische Bildung. Fachtagung am 02.11.2017 im Bildungszentrum für FSJler in Wetzlar.

Vorankündigung:

Das Bildungszentrum des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben für Menschen, die Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) ein »Freiwilliges Sozialen Jahr« (FSJ) absolvieren, plant für 

  • Do, 02. November 2017
    10:30 Uhr bis 18:30 Uhr
  • im Bildungszentrum des Bundes
    Ernst-Leitz-Straße 49-53
    35578 Wetzlar
  • eine Fachtagung
    Rechtspopulismus und Rechtsextremismus

mit Vorträge und Workshops zu folgenden Themen:

  • Grundlagen und Ziele der Bildungsarbeit gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus
  • Begriffsarbeit: Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und Neue Rechte
  • Rechtspopulismus und Antisemitismus
  • Rechtspopulistische Medienstrategien und Medieninszenierungen
  • Antifeminismus und Antigenderismus als rechtspopulistische Mobilisierungsfelder
  • Aktuelle Entwicklungen in Hessen/Lokale Gegenstrategien
  • Der Umgang mit dem Rechtspopulismus in der Demokratie

Als Rednerinnen und Redner sind u.a. angefragt:

Die Fachtagung möchte einen Beitrag dazu leisten, eine notwendige Begriffsklärung vorzunehmen, das Phänomen des Rechtspopulismus und seiner Themen zu beschreiben und seine Konjunktur erklären zu können. Zugleich sollen Handlungsfelder der pädagogischen Präventionsarbeit diskutiert und didaktische Konzepte ausgetauscht werden.

Akteuere der politischen Bildung unterschiedlichster Institutionen haben die Gelegenheit sich kennenzulernen, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen.

Zielgruppe der Tagesveranstaltung sind Lehrer(-innen, Sozialpädagogen/-innen, Dozenten/-innen der Jugend- und Erwachsenenbildung, Wissenschaftler/-innen, ehrenamtlich in Vereinen und Initiativen Tätige, Studierende sowie alle, die an dem Thema interessiert sind.

Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung werden in wenigen Wochen auch hier vorgestellt.

Verpflegungspauschale: 15,- €

E-Mail für Rückfragen und/oder Vormerkung

 
 

Nach oben