vom 14.11.2015

HERZ statt HETZE

1.000 Menschen gingen am 14.11.2015 in Wetzlar auf die Straße, weil sie empört waren darüber, dass Rechtspopulisten, Hetzer und neofaschisten durch die Stadt marschieren durften.

Unerwartet viele Wetzlarer/-innen folgten dem Aufruf von DGB, Evangelischer Kirche, der Mittelhessischen Flüchtlingshilfe und dem Bündnis BUNT statt BRAUN. Anlass hierfür war der Versuch von Rechtspopulisten und Neonazis, Wetzlar zu einem neuen Tummelplatz für Ausländerhass zu machen. Bilder von der Veranstaltung können in unserer Bildergalerie angesehen werden.

Zahlreiche Politikerinnen und Politiker schlossen sich der Demonstration an, auf der sich am Ende mehr als 1.000 Menschen beteiligten. Zwischen mehreren Kundgebungen vom Buderusplatz bis zum Domplatz zog eine zweistündige Demonstration durch die Stadt, die an mehreren Stationen Halt machte, um vor historischen Orten an die NS-Verbrechen zu erinnern.

Einen ausführlichen Bericht, Bilder und Videoaufzeichnungen können Sie hier sehen.

 
 

Nach oben